Datensicherung/Disaster-Recovery
Die Datensicherung stellt eine wesentliche - und leider sehr oft vernachlässigte - Komponente innerhalb der IT-Infrastrukturen dar. Oft fehlen Strategien, mit denen die Funktionsfähigkeit der Datensicherungen im Ernstfall gewähleistet werden kann. Eine der Ursachen hierfür können dezentrale Sicherungen sein, wodurch der Überblick über die unterschiedliche Software und Hardware schnell verloren geht. Die Datensicherung dient neben dem Schutz von Hardwaredefekten auch dem Schutz vor Softwarefehler, sowie Anwenderfehler (bspw. das unbeabsichtigte Löschen von Dateien) und bietet daher eine wichtige Komponente zum Aufbau von Disaster-Recovery-Strategien.

 

Vorteile
  • Konsolidierung der Datensicherungs-Infrastruktur
  • zentrales Management der Datensicherungen
  • Datensicherung auf Festplatten und/oder Tape-Libraries
  • Sicherung von Windows- und Linuxsystemen
  • Sicherung von Anwendungen (Groupware, ERP, Datenbanken)
  • Umsetzung von Disaster-Recovery-Strategien

 

Notwendigkeit bei Ihnen?
  • Wie viele Hardwarelösungen werden derzeit verwendet?
  • Wie oft wird die Hardware (Streamer, Bänder, Festplatten) ausgetauscht?
  • Wie viele unterschiedliche Softwarelösungen werden derzeit verwendet?
  • Wie werden die Sicherungen überprüft?
  • Welche Schritte sind im Ernstfall notwendig?
  • Welcher Schaden entsteht bei einem Ausfall der einzelnen Dienste?
  • Existieren Disaster-Recovery-Strategien und wie oft werden diese überprüft?
  • Welche RPO- und RTO-Vorgaben existieren?

 

Unsere Leistungen
  • Auswahl der geeigneten Hardware
  • Auswahl der geeigneten Software (kommerziell, open-source)
  • Implementierung der Hard- und Software
  • Konzeption, Umsetzung und Kontrolle von Datensicherungs-Policies
  • Konzeption, Umsetzung und Kontrolle von Disaster-Recovery-Strategien

 

 
 

login