Anwendungsvirtualisierung
  
 Bei der Anwendungsvirtualisierung werden die einzelnen Programme (Office-Anwendungen, ERP-Anwendungen, usw.) nicht mehr auf dem lokalen PC, sondern auf dem Server ausgeführt. Die Clients teilen sich hierbei die Ressourcen der Server, wodurch der PC entlastet wird. Werden bspw. durch eine neue Version einer Anwendung mehr Ressourcen (CPU, RAM) benötigt, müssen hierfür nicht mehr alle Clients aufgerüstet oder ersetzt werden, sondern kann dies zentral durch die Erweiterung der serverseitigen Hardware erfolgen. Durch die gezielte Zuweisung von Berechtigungen auf einzelne Applikation erleichtert die Anwendungsvirtualisierung die Administration erheblich. Der Aufwand für Updates von einzelnen Anwendungen wird durch die zentralisierte Administration reduziert. Bei Verwendung der Anwendungen fügen sich diese transparent in das lokale Endgerät ein, so das sich diese für die Anwender gegenüber der konventionellen Variante nicht unterscheiden. 
   

 

 Vorteile   
 
  • zentrale Bereitstellung von Windows-Anwendungen
  • Verlagerung der benötigten Hardware-Ressourcen von Client-Ebene auf Server-Ebene
  • Effiziente Nutzung der Hardware-Ressourcen
  • zentralisiertes Management (Anwendungszugriff, Durckerverwaltung, usw.)
  • Integration in eine vorhandene Microsoft Windows ADS
  • Zentralisierung der IT-Infrastruktur
  • Anbindung von Außenstandorten
  • Zugriff auf die Anwendungen von unterwegs (mit Internzugang oder auch ohne)
  • Unabhängigkeit vom Client (PC, Notebook, Netbook, Thin-Client)
 
   

 

 Notwendigkeit bei Ihnen?  
 
  • Wie sieht der Lebenszyklus für PCs und Notebooks aus und welche Kosten sind damit verbunden?
  • Wie oft müssen PCs und Notebooks aufgerüstet bzw. ersetzt werden?
  • Können Mitarbeiter die Daten Ihres PCs unkontrolliert aus dem Unternehmen "entführen"?
  • Welcher Zeitaufwand wird für die Installation eines neuen Endgeräts benötigt?
  • Können Außenstandorte alle Funktionalitäten des Hauptstandorts nutzen?
  • Welche Kosten verursachen die Endgeräte
  • Sind alle Anwendungen korrekt lizenziert?
  • Welcher Aufwand ist für das Rollout einer neuen Anwendung erforderlich?
 
   

 

 
 

login